24 Follower
95 Ich folge
Marilea

The Books i love

Mein Blog ist so chaotisch wie ich :Bücher, Musik und Chaos :D http://thebooksiloveblog.blogspot.de/

 

Die Prophezeiung der Schwestern 1 - 3

Die Prophezeiung Der Schwestern (Porphecy of the Sisters, #1) - Michelle Zink, Alexandra Ernst

 

Lia und Alice sind Zwillinge und auch Gegenstand einer uralten Prophezeiung in dessen Verlauf die beiden Mädchen ungewollt zu erbitterten Feindinnen werden. Alleine das hat mich sehr neugierig auf das Buch gemacht, aber ob es meine Erwartung erfüllen konnte?

 

Sie sind so unterschiedlich wie Tag und Nacht, die beiden Zwillingsschwestern Amelia, kurz Lia und Alice. während mir Lia gleich sehr sypmathisch war und ich ihre Art mochte, konnte ich Alice schon gleich gar nicht leiden. Dabei waren sie beiden zu dem Zeitspunkt noch gar nicht so fest in die Prophezeiung verstrickt. Doch als bei Lia die Male auftauchen verstärkt sich das alles noch um ein mehrfaches.

Ich will nicht zuviel von der Handlung verraten, nur soviel. Es geht turbulent zu und ich hatte das Gefühl das Alice immer unbesiegbarer wurde. Die Liebesgeschichte von Lia und James hat mich enttäuscht, da bin ich ehrlich. Weshalb kann ich Euch leider nicht verraten. Im zweiten Band kommen neue Personen hinzu die der Handlung wieder etwas Spannung mitgeben die im ersten Band zum Ende hin ein wenig abgeflaut war. Trotzdem bot alleine dieser Band schon eine Reihe tiefgründiger und teilweise trauriger Momente. Das gleiche gilt auch für Band 3 in dem sich die Geschichte, die mir ein wenig zu langezogen vorkam, dann zu einem befriedigendem Ende gebracht hat.

 

Lia mochte ich sehr, sie ist eine mutige junge Heldin die zum Glück nicht wie eine Mary Sue wirkte. Auch sie hat Fehler gemacht und ist trotzdem liebenswürdig geblieben. Auch wenn sie einige Entscheidungen getroffen hat die mir nicht gefallen haben (James). Trotzdem habe ich sie gerne durch das Buch begleitet.

 

Alice hat sich schon von Anfang an nicht gerade als liebevoll dargestellt und ich wurde auch nie wirklich mit ihr warm. Allein die Sache mit ihrem Bruder ist unverzeihlich. Aus der Sicht eines gelungenen Antagonisten ist Alice jedoch super gelungen.

 

James mochte ich anfangs sehr, das hat sich dann aber gegeben. Die Leser können sich dann denken wieso .Auch die anderen Charaktere sind gut gelungen. Die Freundinnen Sonia und Luisa kamen identisch rüber. Edward mochte ich auch. Dimitri (heiss heiss) ist mir im Laufe der Handlung in Band 2 auch ans Herz gewachsen.

 

Sprachlich hat mir das Buch sehr gut gefallen. Gleich zu Anfang erlebt der Leser eine traurige Szene mit und wird in die Handlung eingeführt, die um 1846 spielt und an der auch die Sprache angepasst wurde. Das alles hat mich nicht gestört, da die Autorin es gut versteht mit der Sprache umzugehen.

 

 

Bezieht sich auf die komplette Buchreihe:  Mir hat die Buchreihe um die beiden Schwestern sehr gefallen auch wenn das Buch teilweise seine Längen hatte die etwas langweiliger waren.  Die Handlung und die tollen Charaktere haben es wieder herausgerissen und auch die schöne sprachliche Ausdrucksweise machen "die Prophezeiung der Schwestern" zu einem Lesevergnügen.

Die Prophezeiung der Schwestern (Band 1-3 ) erhält ★ von 5 Sternen.